Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

AGB/Verbraucher-Infos

Wichtige Informationen:

Im Rahmen des Gesetzes zur Umsetzung der Verbraucherrechterichtlinie sind wir als Online-Händler verpflichtet, Verbrauchern bereits bei Einleitung des Bestellvorgangs einige Informationen zur Verfügung zu stellen. Diese Informationen haben wir nachfolgend für Sie zusammengestellt. Sollten Sie Fragen oder Anregungen in diesem Zusammenhang haben, stehen wir Ihnen hierfür selbstverständlich jederzeit zur Verfügung.

Soweit Sie über unseren Onlineshop einen Vertrag abschließen, werden wir, die Schießsport Stelljes GmbH, Ihr Vertragspartner. Unsere Kontaktdaten lauten:
Schießsport Stelljes GmbH
Ludwigstr. 46
27432 Bremervörde
Tel.: 04761/99 400
Fax: 04761/99 40 32
E-Mail: info@schuetzenwelt.de

Wir akzeptieren folgende Zahlungsarten:
Vorkasse, Nachnahme, Rechnung (die Zahlung auf Rechnung bleibt allerdings Bestandskunden vorbehalten)

Wir weisen Sie darauf hin, dass bei sämtlichen Waren aus unserem Shop gesetzliche Gewährleistungsrechte bestehen.

In unserem Onlineshop bestehen die folgenden Lieferbeschränkungen:
Der Kunde ist verpflichtet, bei einer Bestellung von freien Waffen einen Altersnachweis (z. B. beglaubigte Kopie von Personalausweis oder Reisepass), bei einer Bestellung von genehmigungspflichtigen Waffen das Original der Erwerbsberechtigung sowie bei einer Bestellung von Munition eine beglaubigte Kopie oder das Original der Erwerbsberechtigung vorzulegen. Ohne die entsprechende Vorlage kann die Auslieferung der Ware nicht erfolgen.
Wir liefern nur innerhalb der EU.
Die Lieferung der in unserem Onlineshop gelisteten Artikel erfolgt - je nach Größe der bestellten Artikel - durch ein Paketversandunternehmen oder per Speditionslieferung. Sie werden im Rahmen des Bestellvorgangs vor Abgabe einer verbindlichen Bestellung auf die Art der Lieferung sowie die damit jeweils verbundenen Kosten hingewiesen.
Sollten Sie weitergehende Fragen haben, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren. Besuchen Sie uns auch gern in unserem Ladengeschäft in Bremervörde.

Ihr Team der Schießsport Stelljes GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Allgemeines

(1) Für die Geschäftsbeziehung zwischen der Firma Schießsport Stelljes GmbH (im Folgenden: Anbieter) und dem Besteller (im Folgenden: Kunde) gelten, soweit Verträge über den Online-Shop des Anbieters geschlossen werden, ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Kunden erkennt der Anbieter nicht an, es sei denn, er hat ausdrücklich ihrer Geltung zugestimmt.

(2) Der Kunde ist Verbraucher, soweit der Zweck der georderten Lieferungen und Leistungen nicht seiner gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann, § 13 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch). Dagegen ist Unternehmer jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die beim Abschluss des Vertrages in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit handelt, § 14 BGB.

§ 2 Vertragsgegenstand

Vertragsgegenstand ist ausschließlich das verkaufte Produkt mit den Eigenschaften und Merkmalen der Produktbeschreibung des Anbieters. Abbildungen dienen der allgemeinen Produktinformation in rein bildlicher Darstellung. Geringe Änderungen bleiben vorbehalten, soweit der Kaufgegenstand dadurch nicht erheblich verändert wird und sie dem Kunden zumutbar sind.

§ 3 Altersnachweis / Erwerbsberechtigung

Der Kunde ist verpflichtet, bei einer Bestellung von

  • freien Waffen einen Altersnachweis, z. B. beglaubigte Kopie Personalausweis oder Pass,
  • genehmigungspflichtigen Waffen das Original der Erwerbsberechtigung,
  • Munition die beglaubigte Kopie oder das Original der Erwerbsberechtigung

vorzulegen. Vor der entsprechenden Zusendung kann eine Auslieferung der Ware nicht erfolgen.

§ 4 Vertragsschluss

(1) Der Kunde kann aus dem Sortiment des Anbieters Produkte, ibs. Waffen, Munition, Bekleidung und Zubehör, auswählen und diese über den Button "In den Warenkorb" in einem so genannten Warenkorb sammeln. Die vom Anbieter im Onlineshop dargestellten Produkte stellen kein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages, sondern vielmehr lediglich eine Einladung, ein Angebot abzugeben, dar. Nach Abschluss der Produktauswahl gelangt der Kunde über den Button "Warenkorb" zu einer Zusammenfassung der ausgewählten Artikel. Hier hat der Kunde die Möglichkeit, die ausgewählten Artikel einzusehen, ausgewählte Artikel aus dem Warenkorb zu entfernen, den Bestellvorgang einzuleiten oder den Einkauf fortzusetzen. Über den Button "Zur Kasse" gelangt der Kunde zu einer Maske, in welcher er seine persönlichen Daten (Name, Anschrift etc.) eingeben kann. Ebenfalls kann der Kunde hier die von ihm gewünschte Zahlungsart (Lastschrift, Nachnahme, Rechnung) auswählen. Über den Button "Weiter" gelangt der Kunde zu einer vollständigen Übersicht der bestellten Artikel sowie der anfallenden Versandkosten. Bis zu diesem Zeitpunkt kann der Kunde die ausgewählten Produkte jederzeit einsehen, einzelne Produkte entfernen, weitere Produkte hinzufügen oder den gesamten Bestellvorgang abbrechen. Die verbindliche Bestellung der im Warenkorb befindlichen Waren wird ausgelöst, indem der Kunde im nächsten Schritt den Button "Jetzt kaufen" anklickt. Der Antrag kann jedoch nur abgegeben und übermittelt werden, wenn der Kunde durch Setzen eines entsprechenden Häkchens diese Vertragsbedingungen akzeptiert und dadurch in seinen Antrag aufgenommen hat.

(2) Der Kunde wird über den Eingang seiner Bestellung umgehend per E-Mail informiert. Die Zugangsbestätigung erfolgt automatisch und stellt noch keine Annahmeerklärung dar. Sie dokumentiert lediglich, dass die Bestellung des Kunden beim Anbieter eingegangen ist. Der Kaufvertrag kommt erst durch die Versendung der Ware zustande.

(3) Der Vertragsschluss sowie alle zum Vertragsschluss führenden Auswahl- und Bestellschritte erfolgen ausschließlich in deutscher Sprache.

§ 5 Preise und Bezahlung

(1) Alle vom Anbieter im Katalog angegebenen Preise sind Endpreise in Euro. Sie enthalten die jeweils gültige gesetzliche Umsatzsteuer. Die Versandkosten fallen separat an und sind in dem jeweiligen Angebotspreis nicht enthalten.

(2) Der Kunde kann die Kaufpreiszahlung per Vorkasse, Nachnahme oder auf Rechnung vornehmen, wobei die Option der Bezahlung auf Rechnung bei Bestellungen von Neukunden nicht in Betracht kommt.

Der Anbieter behält sich vor, im Einzelfall nach eigenem Ermessen das Recht zur Zahlung auf Rechnung auch gegenüber Bestandskunden auszuschließen.

§ 6 Lieferung

(1) Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung ab Lager an die vom Besteller angegebene Lieferadresse.

(2) Die Lieferzeit beträgt bei Zahlung per Vorkasse maximal 14 Tage ab Anweisung der Zahlung des Kaufpreises nebst Versandkosten durch den Kunden; im Übrigen maximal 14 Tage nach Bestellung. Sollte absehbar sein, dass die Lieferung aufgrund nicht vom Anbieter zu vertretender Umstände einen längeren Zeitraum in Anspruch nehmen wird, z. B. wegen höherer Gewalt oder sonstiger unvorhersehbarer, außergewöhnlicher Umstände, verpflichtet sich der Verkäufer, dieses dem Kunden in geeigneter Form und unverzüglich mitzuteilen. Dem Kunden steht in diesem Fall, wenn die Lieferzeit die Dauer von 4 Wochen überschreitet, das Recht zu, vom Vertrag zurückzutreten.

(3) Die im Shop des Anbieters gelisteten Produkte sind verfügbar und lieferbar, soweit nicht aus der Artikelbeschreibung des jeweiligen Artikels etwas Anderes hervorgeht. Ggf. abweichende Lieferfristen sind in diesem Fall ebenfalls aus der Artikelbeschreibung ersichtlich.

§ 7 Aufrechnung, Zurückbehaltung

Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder vom Verkäufer anerkannt sind. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist er nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

§ 8 Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Erfüllung der Kaufpreisforderung durch den Kunden verbleibt die gelieferte Ware im Eigentum des Verkäufers.

§ 9 Sachmängel, Gewährleistung

Der Anbieter haftet für Sachmängel nach den hierfür geltenden gesetzlichen Vorschriften, insbesondere §§ 434 ff. BGB. Gegenüber Unternehmern beträgt die Gewährleistungsfrist auf vom Anbieter gelieferte Sachen zwölf Monate.

§ 10 Haftung

(1) Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist.

(2) Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der Anbieter nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

(3) Die Einschränkungen der Absätze (1) und (2) gelten auch zu Gunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

(4) Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

§ 11 Datenschutz

(1) Der Anbieter verpflichtet sich, die im Rahmen der Abwicklung von Verträgen erhobenen Daten des Kunden unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen (insbesondere Bundesdatenschutzgesetz, Telemediengesetz und Datenschutzgrundverordnung) vertraulich zu behandeln.

(2) Im Übrigen wird in Bezug auf datenschutzrechtlich relevante Einwilligungen des Kunden und weitere Informationen zur Datenerhebung, Verarbeitung und Nutzung auf die Datenschutzerklärung verwiesen, die auf der Website des Anbieters jederzeit über den Button "Datenschutzerklärung" in druckbarer Form abrufbar ist.

§ 12 Verbraucherstreitbeilegung

(1)   Der Anbieter ist weder verpflichtet noch bereit, an einem Streitbeilegungsverfahren gemäß §§ 36 ff VSBG teilzunehmen.

(2)   Dennoch wird die zuständige Verbraucherschlichtungsstelle wie folgt mitgeteilt:

Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle

des Zentrums für Schlichtung e.V.

Straßburger Straße 8

77694 Kehl am Rhein

www.verbraucher-schlichter.de

 

§ 13 Schlussbestimmungen

(1) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

(2) Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis der Sitz des Anbieters.

(3) Der zwischen dem Anbieter und dem Kunden geschlossene Vertrag einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen Teilen verbindlich.

(4) Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

Schießsport Stelljes GmbH
Ludwigstraße 46
27432 Bremervörde
E-Mail: info@schuetzenwelt.de
Internet: www.schuetzenwelt.de

Telefon: 0 47 61 / 99 40 0
Telefax: 0 47 61 / 99 40 32

Sitz der Gesellschaft: Bremervörde
Amtsgericht Tostedt HRB 100846

Geschäftsführer: Anette Jahn und Torsten Jahn
USt.-Ident-Nr. DE116927934
Umsatzsteuernummer: 52 215 06528



Ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen zum ratenkauf by easyCredit



1. Geltungsbereich und allgemeine Nutzungsbedingungen


Die nachfolgenden ergänzenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im folgenden AGB) gelten zwischen Ihnen und dem Händler für alle mit dem Händler geschlossenen Verträge, bei denen der ratenkauf by easyCredit (im folgenden Ratenkauf) genutzt wird.
Die ergänzenden AGB haben im Konfliktfall Vorrang vor anderslautenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Händlers. Ein Ratenkauf ist nur für Kunden möglich, die Verbraucher gem. § 13 BGB sind und das 18. Lebensjahr vollendet haben.

2. Ratenkauf


Für Ihren Kauf stellt Ihnen der Händler mit Unterstützung der TeamBank AG Nürnberg, Beuthener Straße 25, 90471 Nürnberg (im folgenden TeamBank AG) den Ratenkauf als weitere Zahlungsmöglichkeit bereit. Der Händler behält sich vor, Ihre Bonität zu prüfen. Die näheren Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Ratenkauf-Datenschutzhinweisin der Bestellstrecke. Sollte aufgrund nicht ausreichender Bonität oder des Erreichens der Händler-Umsatzgrenze die Nutzung des Ratenkaufs nicht möglich sein, behält sich der Händler vor, Ihnen eine alternative Abrechnungsmöglichkeit anzubieten.Der Vertrag über einen Ratenkauf kommt zwischen Ihnen und dem Händler zustande. Mit dem Ratenkauf entscheiden Sie sich für eine Abzahlung des Kaufpreises in monatlichen Raten. Über eine fest vereinbarte Laufzeit sind dabei monatliche Raten zu zahlen, wobei die Schlussrate unter Umständen von den vorherigen Ratenbeträgen abweicht.Das Eigentum an der Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung vorbehalten.Die bei Nutzung des Ratenkaufs entstandenenForderungen werden im Rahmen eines laufenden Factoringvertrages vom Händler an die TeamBank AG abgetreten. Zahlungen können mit schuldbefreiender Wirkung ausschließlich an die TeamBank AG geleistet werden.

3. Ratenzahlung per SEPA-Lastschrift


Durch das mit dem Ratenkauf erteilte SEPA-Lastschriftmandat ermächtigen Sie die TeamBank AG, die durch den Ratenkauf zu entrichtenden Zahlungen, von Ihrem im Bestellprozess angegebenen Girokonto bei dem dort angegebenem Kreditinstitut durch eine SEPA-Lastschrift einzuziehen.Die TeamBank AG wird Ihnen den Einzug per E-Mail bis spätestens einen Kalendertag vor Fälligkeit der SEPA-Lastschrift ankündigen (Pre-Notifikation/Vorabankündigung). Der Einzug erfolgt frühestens zum angegebenen Datum der Vorabankündigung. Ein späterer, zeitnaher Einzug kann erfolgen.Wenn zwischen der Pre-Notifikation und dem Fälligkeitsdatum eine Verringerung des Kaufpreisbetrags erfolgt (z.B. durch Gutschriften), so kann der abgebuchte Betrag von dem in der Pre-Notifikation genannten Betrag abweichen.

Sie haben dafür Sorge zu tragen, dass zum Zeitpunkt der Fälligkeit Ihr Girokonto über eine ausreichende Deckung verfügt. Ihr Kreditinstitut ist nicht verpflichtet die Lastschrift einzulösen, falls eine ausreichende Deckung des Girokontos nicht gegeben ist.Sollte mangels erforderlicher Deckung des Girokontos, wegen eines unberechtigten Widerspruchs des Kontoinhabers oder aufgrund des Erlöschens des Girokontos zu einer Rücklastschrift kommen, geraten Sie auch ohne gesonderte Mahnung in Verzug, essei denn, die Rücklastschrift resultiert infolge eines Umstandes, den Sie nicht zu vertreten haben.Die im Falle einer Rücklastschrift von Ihrem Kreditinstitut der TeamBank AG berechneten Gebührenwerdenan Sie weitergereicht und sind von Ihnen zu begleichen.

Befinden Sie sich in Verzug, ist die TeamBank AG berechtigt für jede Mahnung eine angemessene Mahngebühr oder Verzugszinsen in Höhe von fünf Prozentpunkten über dem jeweiligen Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank zu berechnen.Aufgrund der hohen Kosten, welche mit einer Rücklastschrift verbunden sind, bitten wir Sie im Falle eines Rücktritts vom Kaufvertrag, einer Retoure oder einer Reklamation, der SEPA-Lastschrift nicht zu widersprechen. In diesen Fällen erfolgt in Abstimmung mit dem Händler die Rückabwicklung der Zahlung durch Rücküberweisung des entsprechenden Betrags oder durch eine Gutschrift.